transparent-logo transparent-hover

SPORTTRAUMATOLOGIE


Sporttraumatologie ist eine Zusatzausbildung der Unfallchirurgie. Sie befasst sich mit der Abklärung und der operativen Versorgung von Sportverletzungen. Zusätzlich ist die mehrjährige Betreuung eines Sportvereins erforderlich. Gemeinsam mit Physiotherapeuten bieten wir einen sportartspezifischen Therapieplan vor und nach einer Operation an.

Unsere Schwerpunkte sind Schulter-, Hüft-, Knie-, und Sprunggelenksverletzungen.

  • Knie
  • Meniskusruptur
  • Kreuzbandruptur
  • Knorpelschaden
  • Schulter
  • Rotatorenmanschettenrupturen
  • Labrumrisse (v.a. nach Schulterluxationen)
  • Bicepssehnenverletzung
  • Bursitis subacromialis (Schleimbeutelentzündung)
  • Sprunggelenk
  • Bandverletzungen
  • Sprunggelenkinstabilität
  • Knorpelschaden